Melde dich für ein
Probetraining.

Geschichte


 

1955 Gründung des BC CVJM Rüti
1957 Im Rahmen der Organisation Christlicher Verein junger Männer (CVJM) findet in der Ferrachturnhalle in Rüti zweimal pro Woche ein Basketballtraining unter der Leitung von Martin Oswald und Wädi Nievergelt statt. Selbstfinanzierte und -montierte Körbe (mit Brett) bilden hierzu die notwendige Voraussetzung.
1958 1. Teilnahme an der CVJM Basketballmeisterschaft
1960 Die CVJM Mannschaften schliessen sich dem Deutschschweizer Basketball-Verband (DBV) an.
1964 Der CVJM Rüti Basket wird offiziell zur selbstständigen Basketballgruppe mit ca. 20 Aktiven.
1972 Gründung des BVZ (Basketball Verband Zürich) als Dachorganisation, welcher die Ligen bis heute koordiniert.
1975 Teilnahme der 1. Rütner Juniorenmannschaft an der BVZ Juniorenmeisterschaft
1976 Durch die Schulsportkurse Basketball an der Oberstufe Rüti entwickelt sich die Juniorenbewegung erfreulich. Der Verein zählt 60 Aktive.
1976 Start der Damenmannschaft in die BVZ Meisterschaft
1980 Umzug in die Turnhalle Schwarz
1992 Nach dem sensationellen Auftritt des Dream Team USA in Barcelona erfolgt ein zweiter Schub von Aktivmitgliedern.
1996 90 Aktive (Grossteil Jugendliche unter 20 Jahren), 6 verschiedene Teams
1997/99 Aufstieg und Klassenerhalt in der NLB
2000 Freiwilliger Abstieg in die 2. Liga
2003 Aufstieg in die 1. Liga National
2005 Der Verein trennt sich von CVJM und macht sich Eigenständig unter dem Vereinsnamen "Rüti Basket"
2010 Fusion der Damenmannschaft mit dem Damen Team von BC Wetzikon
2012 Fusion der Herrenmannschaft mit dem Herren Team von BC Wetzikon, somit hat Rüti Basket wieder eine 1. Liga Mannschaft
2015 Rüti Basket feiert sein 60 Jähriges bestehen mit 110 Aktivmitgliedern; 7 Mannschaften; Minis U8/10, Minis U12, Minis U14, Junioren U19, Herren 4. Liga, Damen 3. Liga, Herren 1. Liga